Raumtrennung mit Stil: Unser Guide zum Türen-Folieren

Vom Aufstehen bis zum Schlafengehen – über den Tag verteilt betreten wir unzählige Zimmer. Dabei bemerken wir die Raumtrenner fast nicht mehr, die wir durchschreiten. Wollen Sie darum diesen einen neuen Look schenken und Ihrer Wohnung Charakter und Stil verleihen? Dann probieren Sie das Türen-Folieren! In diesem Blogbeitrag zeigen wir Ihnen, wie der Prozess funktioniert und was Sie dabei beachten sollten. Lesen Sie weiter!

Wieso Sie Ihre Türen folieren sollten

Ob als kleines DIY-Projekt zur Verschönerung Ihrer Wohnung oder als Teil größerer Renovierungsarbeiten – das Folieren von Türen bietet zahlreiche Vorteile und vielseitige Einsatzmöglichkeiten. Erfahren Sie, wie Sie mit dieser kreativen Technik Ihre Räume aufwerten können.

Eine Person bestreicht Holz mit einem Pinsel.
Streichen zieht lange Wartezeiten mit sich.

Die Vorteile des Türen-Beklebens

Eine der Hauptvorteile des Türen-Folierens ist die Möglichkeit, schnell Veränderungen in Ihren Räumen vorzunehmen. Im Gegensatz zum herkömmlichen Streichen, bei dem Sie auf das Trocknen der Farbe warten müssen, kann die Folie fix angebracht werden. Dies spart nicht nur Zeit, sondern ermöglicht es Ihnen auch, flexibler auf Ihre Gestaltungsbedürfnisse zu reagieren. Selbst spontane Ideen können Sie zeitnah umsetzen.

Türfolien bieten eine breite Palette von Designs, Texturen und Motiven, die Ihnen die Freiheit geben, Ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Sie können Ihre Türen in auffälligen oder subtilen Mustern gestalten und so frischen Wind in Ihre Einrichtung bringen. Egal, ob Sie einen modernen, klassischen oder avantgardistischen Stil bevorzugen: Durch das Bekleben können Sie Ihrem Zuhause das gewünschte Erscheinungsbild verleihen.

Das Anbringen von Türfolien kann auch als Motivation dienen, kleinere Schäden an Ihren Türen auszubessern. Da die Folie eine glatte Oberfläche erfordert, werden Unebenheiten hervorgehoben. Wir raten Ihnen also, Holztüren, wenn möglich, vor dem Bekleben gründlich abzuschleifen sowie Macken mit Holzpaste bzw. -kitt auszufüllen. Das kann lästig sein, wertet Ihre Wohnung aber definitiv auf.

Eine Ockerfarbene Eingangstür in einer schwarzen Holzwand.
Durch die Vielzahl an Designs stehen Ihnen beim Türen-Folieren viele Möglichkeiten offen.

Besonders für Mieter lohnt sich das Türen folieren, denn Sie können den Prozess durch einfaches Abziehen sehr schnell rückgängig machen. Beachten Sie jedoch, dass der Klebstoff evtl. eine dünne Schicht der Oberfläche mit sich nimmt, vor allem, wenn die Folie über einen längeren Zeitraum angebracht war.

Auch Ihr Geldbeutel freut sich: Die Folie selbst kostet pro m² ca. 30 € und ist dadurch viel preiswerter, als einen Handwerker zu engagieren. Entdecken Sie unsere erschwingliche Auswahl an Möbelfolien im Velken Online-Shop!

Hier noch einmal die Vorteile im Überblick:

  • schneller Prozess
  • kreative Vielfalt
  • Chance für Upcycling
  • einfach rückgängig zu machen
  • niedrige Kosten (ca. 30 €)

Und ein Vergleich der unterschiedlichen Methoden:

 StreichenFolierenÖlen
Kosten20–30 €30 €15–30 €
Zeitaufwandca. 2 Tageca. 6 hca. 1 Tag
Abschleifen notwendigempfohlennur bei Schädenja
möglicher Lookdeckende Farben nach Beliebenalle Farben, Muster und Dekorenatürliche Holzmaserung
Änderungmit viel Aufwand durch Abschleifen möglichrecht einfach durch Abzieheneinfach bis mittel schwierig möglich

Glas, Holz Metall & Co. – ist alles beklebbar?

Theoretisch ist jedes Material beklebbar. Aufgrund ihres Gewichts empfiehlt es sich jedoch, Metalltüren eingehängt zu lassen. Darum konzentrieren wir uns hier im Beitrag auf Holz und Kunststoff. Wollen Sie eine Glastür folieren? Dann lesen Sie unseren Beitrag zu diesem Thema!

Eingangstüren sind das Erste, was Gäste sehen, wenn sie Ihr Zuhause betreten. Das Folieren bietet hier eine großartige Gelegenheit, einen beeindruckenden Eindruck zu hinterlassen. Wir raten Ihnen jedoch dazu, dieses Projekt in den wärmeren Monaten durchzuführen, da die Tür eine Weile lang ausgehängt werden muss, um die Folie präzise anzubringen. Aber Vorsicht: Da die Außenseite Wind und Wetter ausgesetzt ist, ist die Lebenserwartung Ihrer Folie eventuell etwas geringer.

Folien sind nicht nur für Zimmer- und Eingangstüren geeignet, sondern können auch zur Verschönerung von Möbeltüren verwendet werden. Dies ist besonders nützlich, wenn Sie das Aussehen Ihrer Schränke auffrischen möchten. Zum Thema Küchenfronten folieren haben wir sogar einen eigenen Beitrag erstellt.

Bestellen Sie sich hier Ihre Möbelfolie!

Eine gelbe Metalltür in einer dunkelblauen Wand.
Sie können jede Tür folieren – aber manche mit mehr Aufwand.

Unsere Anleitungen zum Türen-Folieren

Eine glatte Tür mit Holzmaserung in einem hellen Raum mit Durchgang zu einem WC.
Ob glatt oder Kasette: Das Türen-Folieren ist kein Hexenwerk

Bevor Sie mit dem Folieren Ihrer Tür beginnen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie das richtige Material und Werkzeug zur Hand haben. Grundsätzlich brauchen Sie nur einen Schraubendreher, eine Sprühflasche, eine Filzrakel und einen Cutter.

Glatte Türen folieren

So funktioniert die Folierung:

  1. Beginnen Sie damit, sämtliche Türbeschläge, wie Griffe oder Klinken, mit Ihrem Schraubendreher zu demontieren.
  2. Reinigen Sie die Fläche gründlich mit einem Fettlöser. Wenn die Tür Kratzer oder Macken aufweist, sollten Sie diese Stellen glattschleifen bzw. mit Holzpaste auffüllen.
  3. Folie anbringen:
    1. Befeuchten Sie das erste Viertel der Tür leicht mit Wasser.
    2. Legen Sie die Folie mit dem Dekor nach oben an und ziehen Sie die Trägerfolie unten etwa 15 cm ab.
    3. Falten Sie das Trägermaterial nun nach innen hinten um, sodass es zwischen Folie und Tür geklappt liegt, während die Folie weiter gerade bleibt. Diese können Sie nun mit der Klebefläche nach unten auf die Oberfläche bringen.
    4. Legen Sie die Folie auf und streichen Sie sie mit einer Filzrakel vom Zentrum nach außen glatt, um Luftblasen zu vermeiden.
    5. Arbeiten Sie sich stückweise in etwa 15 cm breiten Abschnitten vor. Besprühen Sie die Tür bei Bedarf erneut mit Wasser und ziehen Sie die Trägerfolie allmählich ab.
  4. Schneiden Sie die Folie um die Aussparungen herum, z. B. die Löcher für Türgriffe oder Schlösser. Hierfür können Sie einen Cutter verwenden.
  5. Entfernen Sie die überschüssige Folie am Rand der Tür exakt. Ein Cutter-Messer eignet sich hierfür am besten.
  6. Bringen Sie die zuvor entfernten Türbeschläge wieder an.

Den gesamten Prozess erleichtern Sie sich, wenn Sie zu zweit arbeiten – eine Person hält die Folie, die andere streicht sie glatt. Wollen Sie das Türfalz bekleben? Dann schneiden Sie die überstehende Folie an den Ecken im 90° Winkel vertikal und horizontal ein – es entsteht ein kleines Quadrat. Falls dies nicht gewünscht ist, folgen Sie einfach unserer obigen Anleitung und schneiden Sie sauber an der Kante herum.

Kassettentüren bekleben

Bei Kassettentüren läuft der Prozess etwas komplexer ab: Bekleben Sie hier am besten jede Fläche einzeln nacheinander, sonst entstehen bei der Montage Falten. Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Schneiden Sie die Folie in Stücke, die etwas größer sind als die Einbuchtungen oder Kassetten auf Ihrer Tür.
  2. Legen Sie die Folie auf die Tür und kleben Sie die untere Hälfte (wie in der ersten Anleitung beschrieben) fest. Verwenden Sie eine Filzrakel, um die Folie in die Kanten der Einbuchtungen zu drücken.
  3. Arbeiten Sie sich nach oben weiter.
  4. Trennen Sie die überstehende Folie genau an den Rändern der Einbuchtungen oder Kassetten ab, verwenden Sie dafür ein Cutter-Messer.
  5. Schneiden Sie weitere Folienstücke für die geraden Flächen der Tür zu und kleben Sie diese auf.
Eine offene, graue Kasettentür eines Badezimmers.
Bei Kasettentüren zerschneiden Sie die Folie vorher in einzelne Stücke.

Die Folie sitzt – was nun?

Die Folie auf Ihren Türen kann bis zu 30 Jahre halten. Sie verlässt Ihren Lebensort also wirklich nur, wenn Sie Lust auf einen neuen Look haben. Entscheiden Sie sich irgendwann doch für ein anderes Design, dann hilft Ihnen unser Beitrag zum Thema Fensterfolie entfernen – der Prozess funktioniert bei Möbeln ebenso.

Schatten fallen auf eine helle Kasettentür zum Sonnenuntergang.
Durch das Türen-Folieren verleihen Sie Ihrer Wohnung persönlichen Flair.

Mit diesem Einblick in die Kunst des Türen-Folierens haben Sie nun alles in der Hand, um Ihrer Wohnung mit wenig Aufwand und Kosten einen neuen Charakter zu verleihen. Ob es Ihnen darum geht, eine neue Ästhetik zu schaffen oder einfach nur eine persönliche Note hinzuzufügen – besuchen Sie unseren Online-Shop und beginnen Sie Ihr nächstes Projekt noch heute!

Keine Schritte vorhanden
Facebook
Twitter
WhatsApp
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Inhaltsverzeichnis

Profil-Martin

Autor: Martin Siegel

Fensterfolien Experte

» Wir bieten die besten Fensterfolien für jeden Zweck und lösen damit die Probleme unserer Partner und Kunden. «

Das könnte Sie auch interessieren